87%

comdirect Testbericht

Die comdirect ist einer der größten Online Broker. Als Tochter der Commerzbank wird ein großes Produktspektrum angeboten mit aktuell 19.000 ETFs und Fonds.

Zur comdirect
Zum Anbieter:
  • Eröffnung
  • Gebühren
  • Handelbare Wertpapiere
  • Einlagensicherung
  • Sicherheit
  • Kundenservice

Die comdirect ist einer der größten Online Broker. Als Tochter der Commerzbank wird ein großes Produktspektrum angeboten mit aktuell 19.000 ETFs und Fonds.

Mit 3,90 € hat die comdirect ein günstiges Neukundenangebot, jedoch zählt die Bank nicht zu den günstigsten Anbietern nach der Neukundenphase. Durch ein Volumenabhängiges Preismodell müssen Kunden tiefer in die Tasche greifen als bei der Konkurrenz. Jedoch gibt es für diese Vielfalt an Anlegemöglichkeiten zu diesen Gebühren wenig ernsthafte Konkurrenz.

Handelbare Wertpapiere

Sparplan

Aktien

ETFs

Anleihen

Optionsscheine

Zertifikate

Futures

Forex

CFDs

wikifolio

Aktien Sparplan

ETFs Sparplan

Fonds Sparplan

Die comdirect bietet ein umfangreiches Angebot, neben Aktien lassen sich Optionen an der Eurex, CFDs, Zertifikate und wikifolios handeln.

Sparpläne werden neben ETFs und Fonds noch Aktien und Zertifikate angeboten.

Dabei kann der Anleger an jeder deutschen Börse handeln, zu dem werden viele Auslandsbörsen angeboten.

Depotgebühren

Das Depot ist kostenlos für aktive Anleger,  aktiv ist derjenige, der 2 Transaktionen im Quartal leistet. Zu dem zählt ein aktiver Sparplan ebenfalls als Bedingung um die Depotgebühren in Höhe von 1,95 € pro Monat zu umgehen.

Ordergebühren

Die Kosten betragen 4,95€ + 0,25%, mind. 9,90€, max. 59,90€.

Hinzu kommt noch ein börsenplatzabhängiges Entgelt für elektronische Börsen in Höhe von 0,0025% (mind. 2,50€) bzw. für Parkettbörsen von 0,005% (mind. 5,00€).

Beim Außerbörslichen Handel entfällt das börsenplatzabhängige Entgelt.

Auslandsgebühren

Die Kosten betragen hier 7,90€ + 0,25% (mind. 12,90€ und max. 62,90€) zuzüglich einem pauschalen Abwicklungsentgelt in Höhe von 2,90€ pro Order.

Vieltrader Rabatt

Für Vieltrader bietet die comdirect einen Rabatt von 15 % auf die Ordergebühr bei mindestens 125 Trades pro Halbjahr

ETFs lassen sich börslich, so wie außerbörslich handeln.

Die Gebühr für den Handel beträgt dabei 4,95 € + 0,25 %. Mindestens 9,90 € und maximal 59,90 €. Zusätzlich kann noch eine Maklercourtage von 2,90 € anfallen.

Aktien lassen sich an allen deutschen Parkettbörsen handeln, so wie über die elektronische Börsen Xetra und Tradegate, LS Exchange und Quotrix.

Außerbörslich bietet die comdirect die Möglichkeit über Lang & Schwarz, Baader Bank, Tradegate und Société Générale zu handeln.

Über 500 Fonds, mehr als 600 ETFs und über 300 Aktien und Zertifikate – mehr als 150 deutsche Aktien aus den Indizes DAX, MDAX, TecDAX und SDAX, über 80 US-Werte sowie viele weitere europäische Aktien zur Auswahl.

Die Mindestsparrate beträgt 25 € und die Gebühr liegt bei 1,50 % pro Ausführung.

Als deutscher Broker kümmert sich die Bank um anfallende Steuern für deutsche Kunden und zieht die Kapitalertragssteuer automatisch ab. Der Kunde muss sich nicht darum kümmern.

Die comdirect bietet eine Absicherung der Kundengelder über die gesetzliche Sicherung von 100.000 € pro Kunde.

Aktuell sind über die freiwillige Einlagensicherung pro Kunde 106 Mio. Euro abgesichert.