78%
Zu Flatex
Zum Anbieter:
  • Eröffnung
  • Gebühren
  • Handelbare Wertpapiere
  • Einlagensicherung
  • Sicherheit
  • Kundenservice

Flatex richtet sich an Privatkunden, die als Selbstentscheider ihre Geldanlage selber in die Hand nehmen. Eine Anlageberatung findet nicht statt. Neben einem Depot erhalten Kunden ein kostenfreies Depot-Verrechnungskonto in EUR, über das die Orders abgerechnet werden. Zur Abrechnung von Auslandsgeschäften werden Fremdwährungskonten in vier Währungen angeboten.

Für Kontoguthaben werden ab dem ersten Euro Minuszinsen von 0,5% p.a. berechnet.

Eine Depotgebühr von 0,1% p.a. wird aktuell fällig. 

Handelbare Wertpapiere

Sparplan

Aktien

ETFs

Anleihen

Optionsscheine

Zertifikate

Futures

Forex

CFDs

Aktien Sparplan

ETFs Sparplan

Fonds Sparplan

Flatex erlaubt den Handel mit ca. 1.500 ETFs, diese können börslich oder außerbörslich gehandelt werden.

Die Kosten entsprechen 5,90 € plus 2,00 € Handelsplatzentgelt.

Der Broker bietet eine Vielzahl an Aktien zum handeln an, diese werden aber seit neuestem nicht mehr an den Parkettbörsen gehandelt. 

Viel mehr wird der Handel an den elektronischen Börsen gefördert, wie Xetra, Tradegate, LS Exchange, Quotrix oder gettex. Die Kosten betragen 5,90 € + 2,00 € Börsenplatzentgelt.

Außerbörslich kann bei Lang & Schwarz und Baader Bank gehandelt werden, die Kosten unterscheiden sich nicht vom normalen Handel.

Es werden mehr als 1000 ETFs Sparpläne angeboten, davon 250 kostenfrei.

Es wird eine Gebühr von 1,50 € pro Ausführung verlangt.

Aktiensparpläne hat flatex nicht im Angebot.

Der Broker ist kein Mitglied des freiwilligen Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken. Kundengelder sind nur über die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000€ geschützt