In Deutschland besitzen 85% aller Haushalte eine Haftpflichtversicherung. Wen wundert es, ist die Privathaftpflicht ein wahrer Allrounder in Sachen Schutz.

Sie Schützt im privaten, wie auch im beruflichen Bereich vor Schadensersatzansprüchen anderer bei Sachschaden, Personenschaden oder Vermögensschäden.

Ein verlorener Schlüssel, eine zerbrochene Fensterscheibe  oder Schäden an der Mietwohnung durch Unachtsamkeit, in allen Fällen springt die Haftpflichtversicherung ein.

 

Dabei ist die Haftpflicht recht günstig mit nur 1,70€ pro Monat im günstigsten Vertrag oder 20€ im Jahr. Nutzen Sie unseren Rechner und sichern Sie sich ab um keinen großen Schuldenberg bei kleinen Unachtsamkeiten aufzubauen.

Haben Sie einen Schaden verursacht, übernimmt die Haftpflicht die Kosten. Auch bei Leichtsinn, Unachtsamkeit entstanden ist.

Was ist versichert?

Sachschäden

Wird Eigentum fremder beschädigt sind Sie Schadensersatzpflichtig

Leistung einer Versicherung:

Prüfung des Schadens

Bei Schuld Ihrerseits übernimmt die Versicherung die Schadensregulierung

Bei nicht gerechtfertigten Ansprüchen, wehrt Ihre Haftpflicht Ansprüche gegen Sie ab (passive Rechtsschutzversicherung)

Kostenübernahme:

Es wird immer der Zeitwert ersetzt, nie der Neuwert.

Personenschäden

Verletzen Sie einen Menschen oder seine Gesundheit, im schlimmsten Fall stirbt der Betroffene, so haften Sie mit Ihrem gesamten Vermögen. Eine Privathaftpflichtversicherung deckt solche Schäden ab. Mutwillige Schäden werden nicht übernommen (z.B. Schlägerei)

Kostenübernahme:

Bergungskosten

Behandlungskosten und Heilkosten (Krankenhaus, Reha, Hilfsmittel, etc.)

Verdienstausfall

Schmerzensgeld

Beerdigungskosten

Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

Die Deckungssummer sind von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. Empfohlen wird mindestens 5 Millionen Euro, da Personenschäden schnell sehr teuer werden können.

 

Selbstbeteiligung

 

Eine Selbstbeteiligung reduziert die zu zahlende Versicherungsprämie, jedoch sind diese bei einer Privathaftpflicht sehr gering. Daher wird empfohlen keine Selbstbeteiligung zu wählen.