Quellensteuer in Frankreich

Welch Quellensteuer fällt an?

In Frankreich fallen aktuellen bei Dividenden 30 % Quellensteuer an, davon werden 12,8 % der deutschen Kapitalertragssteuer angerechnet.

Die übrigen 17,8 % sind bei den französischen Steuerbehörden zurückzufordern.

Besonderheit französische Quellensteuer

Seit dem 01. Januar 2018 ist die Quellensteuer für Privatanleger auf 12,8 % gesenkt worden, jedoch kommt es auf Ihren Broker an, ob Sie zu den glücklichen gehören.

Deutsche Banken haben die Möglichkeit der Vorabreduzierung der Quellensteuer. Die französischen Behörden verlangen hierfür eine vollständige Offenlegung persönlicher Daten, wo durch einige Banken aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht daran teilnehmen.

Ob Ihre Bank am Verfahren teilnimmt, können Sie über die Servicehotline erfahren.

Für alle die nicht das Glück haben auf eine Vorabreduzierung, können jetzt weiterlesen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Formular 5000-DE und Formular 5001-DE müssen beidseitig bedruckt und in französischer Sprache eingereicht werden. Die deutsche Version ist für Ihre Unterlagen.

Zusätzlich benötigen Sie Ihre Ertragsabrechnung, die Sie bei Ihrer Bank erhalten.

Für jedes Kalenderjahr ist ein eigenes Formular zu verwenden.

Welche Kosten entstehen bei der Rückforderung?

Die französischen Steuerbehörden verlangen eine Bestätigung der Lagerstelle Ihrer Aktien. Diese kooperieren nur mit den Banken.

Aus diesem Grund sind die oben genannten Unterlagen Ihrer Bank zu übermitteln. Diese kümmert sich dann um die Rückerstattung Ihrer Quellensteuer.

Banken verlangen eine Gebühr für den Aufwand, die je nach Bank zwischen 50,00 € und 80,00 € liegen kann. Zusätzlich kommen noch Fremdgebühren bei den Lagerstellen in Höhe von aktuell 71,40 €.

Macht eine Gebühr von 121,40 € bis 151,40 € je Antrag.

Ob sich eine Rückerstattung lohnt, müssen Sie selber entscheiden, im schlimmsten Fall übersteigen die Gebühren Ihre Erstattung. Solltet Sie zu den glücklichen gehören, deren Bank bei der Vorabreduzierung mitmachen, müssen Sie nichts machen. Ihre Bank erledigt alles für Sie ohne Gebühren.